Udon Thani

Fast wie bayrische Lüftelmalerei sehen diese beiden Hirsche in einem Wat aus, das wir im Norden von Udon Thani entdeckt haben , eigentlich auf dem Weg um handgewebte Stoffe anzuschauen.

Neben diesem Webstuhl ist direkt das Feld mit den Indigo-Büschen, mit deren Blättern die Baumwoll-Fäden gefärbt wurden, die hier verarbeitet werden! Unter der blauen Oberfläche ist die Flüssigkeit grünlich-gelb . Erst an der Luft wird es blau!!

Die Muster werden in den Stoff gewebt , indem man weisse Fäden in einem ausgeklügelten System abbindet und blau färbt , auf Spulen wickelt , die dann in der richtigen Reihenfolge verwebt werden.

Am nächsten Morgen sind wir schon um 5 Uhr aufgestanden, um den berühmten Lotosblumen-See zu erleben! Die Blüten öffnen sich nur Morgens bei Sonnenaufgang…

Das war wie aus dem Bilderbuch!!! Man wurde mit schmalen, roten Booten rausgefahren, was farblich ziemlich toll war !! Außerdem waren hunderte Vögel unterwegs! Von Schwalben bis Störche und Reiher ….

Absolute Stille und , soweit das Auge reicht, Lotosblumen!!

 

 

2 Kommentare zu „Udon Thani

  1. Oh wie schön oh wie schön in Laos. Da war ich auch schon mal 🙂

  2. Liebe Katl,

    das Bild von Dir und LOtusblumenteich ist so schön. Genießt weiter.

    Alles Liebe
    sybill

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

search previous next tag category expand menu location phone mail time cart zoom edit close