Kyōto


Kyoto ist auch gross , aber viel beschaulicher als Tokio!!! In einem ganzen Stadtviertel ist die Zeit stehen geblieben und man kann in den Gassen spazieren gehen, wie vor hundert Jahren.

Wir hatten uns Fahrräder geliehen, um Die Stadt zu erkunden, wobei wir dann doch die vielen Treppchen zu den heiligen Stätten zu Fuß gehen mussten ! ( aber erst nachdem das Fahrrad ordentlich auf einem extra Fahrradparkplatz abgestellt war )

Diese berühmten roten Tore ziehen sich kilometerweit durch den Wald auf einen Berg , überall dazwischen, kleine und große Schreine mit Füchsen .

oder goldenen Kugeln ( die mich sehr inspirieren für die japanische Schmuckkollektion !!)

Ganz oben auf dem Berg ein wunderschönes Teehaus , Schuhe ausziehen, (wie überall in Japan ) und superleckeres Essen genießen!!

Endlich gefunden, übrigens: mein absolutes Lieblingsschild , was ich bisher nur von einer Postkarte kannte !!

Im japanischen Garten vom Heian Jitzu Schrein war ich fast alleine mit Karpfen und Schildkröten .

Und auf dem Rückweg, immer den sogenannten Philosophenweg entlang , goldener Sonnenuntergang zwischen den Straßen…

 

1 Kommentar zu „Kyōto

  1. Liebe Katl,
    wie schön, dass ihr noch so tolle Orte geniessen könnt und nicht irgendwo in einem Bed Breakfast eingesperrt seid. Ich hoffe, ihr könnt eure Reise sicher, gesund und ohne größere Einschränkungen fortsetzen.
    Viele Grüße aus dem frühlingshaften, leeren, ruhigen und damit auch sehr schönen München!
    Anke

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

search previous next tag category expand menu location phone mail time cart zoom edit close